Der neue RSPO Standard (Version 2020) ist da

Der überarbeitete RSPO Standard für Lieferketten-Zertifizierungen wurde am 1. Februar 2020 verabschiedet. Die Übergangsfrist für die Umstellung der unternehmensinternen Prozesse an die neuen Anforderungen des Standards beträgt 12 Monate. Ab dem 1. Februar 2021 müssen somit alle Audits nach der neuen Auflage des Standards durchgeführt werden. Der aktuelle Standard umfasst nun ca. 173 Anforderungen. Dabei hat sich u.a. der Aufbau des Standards wesentlich geändert. Viele zuvor separaten Dokumente wurden in den Standard integriert, z.B. Multi-Site Zertifizierungen oder die Lieferketten-Gruppenzertifizierungen. Neu sind ebenso die Anhänge, die die Anforderungen für Oelchemie und seine Derivate und die Anforderungen für Food-Service Unternehmen beinhalten.

Eine weitere Neuerung ist beispielsweise die Forderung nach einer monatlichen Überprüfung der Gültigkeit der Lieferanten-Lizenzen.

Gerne unterstützen wir Sie im Rahmen der internen Auditierung oder durch gezielte Schulungen und Workshops bei der Erarbeitung der für Sie relevanten Änderungen, der Anpassung Ihres Systems an die neuen Anforderungen und somit bei der Vorbereitung auf das Audit nach dem neuen RSPO-Standard.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.