Änderung des PEFC CoC-Standards in 2013

Am 24.05.2013 ist der neue PEFC Chain of Custody Standard ST 2002:2013 in Kraft getreten. Durch die Anpassung des Standards bietet eine Zertifizierung den Unternehmen einen effizienten Mechanismus nachzuweisen, dass sie den Anforderungen der EU-Holzhandelsverordnung (EUTR) gerecht werden. Die EU-Holzhandelsverordnung fordert von Unternehmen, die Holz und Holzerzeugnisse auf den europäischen Markt bringen ein Due Diligence System (DDS) umzusetzen. Zudem müssen Firmen grundsätzlich beim Handel von Holz und Holzprodukten über Lieferanten und Kunden so Buch zu führen, dass eine Rückverfolgbarkeit bis zum Einschlagsort gegeben ist.
Die wesentlichen Anpassungen des PEFC Standards bestehen aus einer Erweiterung der Definition von umstrittenen Quellen und der Überarbeitung des Systems zur Sorgfaltspflicht (Due Diligence System) mit neuen Indikatoren zur Risikobewertung. Zudem wurde eine PEFC-Deklaration „PEFC kontrollierte Quellen“ eingeführt und das Verfahren zum Umgang mit risikobehafteten Quellen ergänzt. Unternehmen, die nach dem alten Standard zertifiziert sind müssen nun bis spätestens zum 24.02.2014 ihre Systeme entsprechend anpassen. Für nähere Informationen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.